Gustav Mahler in Steinbach am Attersee

Gustav Mahler liebte den Urlaub am Attersee und residierte in den Sommermonaten der Jahre 1893 bis 1896 im Gasthof zum Höllengebirge in Steinbach am Attersee.

 

1893 urlaubte Gustav Mahler erstmalig in Steinbach am Attersee. Inmitten der traumhaften Landschaft mit dem türkisen See, den schroffen Bergen und sanften Hügeln konnte er seiner Kreativität freien Lauf lassen. In vier Sommern komponierte er in Steinbach zwei Symphonien und ein halbes Dutzend Lieder. 

Zu diesem Zweck ließ der Komponist 1894 sogar ein eigenes Komponierhäuschen auf der Wiese am Seeufer bauen, welches noch heute besichtigt werden kann.

 

Historische Ansichten zu Gustav Mahler am Attersee